Home

EM-Gold in Luxemburg

  Uwe Hering vom KSV Bad Lausick greift zu den Sternen  
  img 1336  
     

 

Bericht zur Europameisterschaft der Masters im Bankdrücken 2016 in Luxemburg

EM-Gold in Luxemburg: Uwe Hering vom KSV Bad Lausick greift zu den Sternen

(von Thomas Ludwig)

Luxemburg. Reichlich geschockt betritt der 53-jährige Kraftsportler Uwe Hering das Siegerpodest: er ist soeben im luxemburgischen Hamm Europameister im Bankdrücken geworden. Mit satten 227,5 Kilogramm im Bankdrücken katapultierte sich der Kitzscheraner am Samstag, den 15. Oktober an die europäische Spitze und verwirklichte damit einen langgehegten Traum. Und für diesen musste der kräftige Senior auch einiges tun: bis zu vier Mal pro Woche trainiert Uwe in den Trainingshallen seines Stammvereins KSV Bad Lausick und führt dabei Buch über alle verwendeten Gewichte sowie auch über seinen Speiseplan. An jenem Samstag sollten sich seine Mühen endlich auszahlen. Mit einem Körpergewicht von 92,2 Kilogramm war Hering mit seiner Frau bereits einige Tage vorher angereist und traf erst einmal mit dem deutschen Nationalteam zusammen, zu dem z.B. auch Robert Kretzschmar vom Kraftsport Lauter e.V. in Sachsen gehört. In der Gewichtsklasse bis 93 Kilogramm Körpergewicht ging es am besagten Samstag ins Rennen, in welches Hering mit sauberen 220 Kilogramm Startlast ins Rennen einstieg. Schnell kristallisierte sich hier ein Kopf-an-Kopf-Duell zwischen Hering und dem Franzosen Bouamdouz in der ansonsten mit sechs Startern gefüllten Gewichtsklasse heraus. Auch dieser stieg mit 220 Kilogramm Last in den Händen in den Wettkampf ein, brachte mit 92,3 Kilogramm jedoch nur einen Hauch mehr Körpergewicht auf die Waage und war deshalb punktetechnisch etwas im Nachteil. Taktisch klug steigerte Hering hier erst auf 222,5 Kilogramm im zweiten Versuch, die ihm jedoch verhältnismäßig schwer fielen – Uwe kämpfte hier mit den Nerven, war der Titel doch in greifbarer Nähe. Und die für den dritten Versuch von der Konkurrenz aus Frankreich verlauteten Zahlen verhießen zunächst nichts Gutes: Bougamdouz steigerte indes auf 227,5 Kilogramm und wollte Hering damit endgültig bezwingen. Uwe fasste hier noch einmal alle Kräfte zusammen und erhielt noch ein paar motivierende Worte vom Bundestrainer der Senioren und drückte – als erster an der Reihe – die aufgelegten 227,5 Kilogramm entschlossen und ohne technische Fehler. Und das sehr zum Leidwesen seines französischen Konkurrenten, welchem sein Versuch mit der gleichen Last schlussendlich misslang. Derweil brach Jubel im deutschen Lager aus und Uwe machte damit nicht nur das gesamte deutsche Team sondern vor allem auch seinen Heimatverein KSV Bad Lausick e.V. denkbar stolz auf ihn. Doch Uwe will es dabei nicht belassen. Nach dem Sieg bei den Europameisterschaften geht es für ihn am 5. November ins schwäbische Burgau, wo die diesjährigen, deutschen Meisterschaften im Bankdrücken ihre Ansetzung finden werden, bei denen Uwe als klarer Favorit natürlich den Meistertitel anstreben will.