Home

14. Döbelner Stiefelheben

Start4501 o  
Der Wanderpokal ist in festen Händen  

 

Bericht zum 14. Döbelner Stiefelheben am 17. Dezember 2016 in Döbeln

KSV Bad Lausick holt mit 540 Kilogramm den Stiefelpokal nach Hause

(von Thomas Ludwig)

Döbeln. Eine kuriose Wettkampf-Disziplin, sich biegende Hantelstangen und eine tosende Zuschauermenge – so könnte man die Stimmung in der Döbelner Sporthalle am Lessing-Gymnasium zum vergangen Samstag, den 17. Dezember durchaus treffend beschreiben. Und zwar ging es hier um den diesjährigen Stiefel-Pokal im Synchronkreuzheben welcher seine nunmehr vierzehnte Ansetzung fand und Sportlerscharen aus ganz Sachsen anlockte. Anders als gewohnt, gehen hier gleich zwei Athleten gleichzeitig an die Hantel, mit dem Ziel, diese zum Bersten zu bringen. Schwere Gewichte sind da hausgemacht: so schafften es gleich mehrere Teams, gemeinsam mehr als eine halbe Tonne Gewicht vom Boden in den Stand zu heben. Am besten gelang dies den Bad Lausickern Uwe Hering und Steven Vierig, welche sich mal eben 540 Kilogramm auf die Hantel laden ließen und diese in einem wahren Kraftakt nach oben katapultierten. Adrenalin und das Wissen um den bevorstehenden Sieg machten den Umstand für beide erträglicher, hier gerade fast einen Kleinwagen in den Händen zu halten – was allein schon gewaltige Haltekräfte voraussetzt. Umso erfreulicher kam für beide Athleten das „Ab-Signal“, welches vom Kampfrichter nach dem Erreichen der Endposition erteilt wurde. Nachdem beide Athleten nun bereits zum fünften Male den Döbelner Stiefelpokal - übrigens ein Wanderpokal – gewonnen haben, bleibt dieser nun auf ewig im Besitz der Kurstädter. Mit Patricial Hänsel und Martin Bernstein schickte der KSV zudem noch ein weiteres Team ins Rennen, welches gleich im ersten Antrittsjahr einen durchaus verheißungsvollen 5. Platz mit nach Hause nehmen konnte. Frau und Mann hoben hier zusammen satte 370 Kilogramm in abgestimmter Team-Work und zeigten noch einige Reserven auf, die die beiden im kommenden Jahr abrufen möchten. Nach diesem bemerkenswerten Turnier im sächsischen Döbeln ist nun erstmal Schluss bis Ende Januar, wo die sächsische Mannschaftsliga im Kraftdreikampf 2017 ihre erste Ansetzung finden wird – Team Bad Lausick steckt hierfür schon voll und ganz in den Vorbereitungen.