Home

DM KDK

in Randersacker

 

     
Uwe Hering neuer deutscher Meister  Start38 n  und Sportler des Jahres 
     

Bericht zur Deutschen Meisterschaft der Senioren am 20.02.2016 in Randersacker

Er hat’s immer noch drauf: Uwe Hering neuer deutscher Meister und Sportler des Jahres

(von Thomas Ludwig)

Randersacker. Gänzlich im Freudentaumel dürfte sich in diesen Tagen der Kitzscheraner Kraftsportler Uwe Hering befinden, der am vergangenen Samstag, den 20. Februar in dem mainfränkischen Örtchen Randersacker nicht nur zum neuen deutschen Meister im Kraftdreikampf der Senioren gekürt wurde, sondern auch gleich noch die Wahl zum Bankdrücker des Jahres 2015 für sich entschied. Für Hering stellte jener Event die Krönung einer monatelangen Vorbereitung dar, für welche der 52-jährige Kraftsportler aus den Reihen des KSV Bad Lausicks den einen oder anderen Abend gemeinsam mit seinen Sportsfreunden in der Bad Lausicker Trainingsstätte verbrachte, um hier tonnenweise Stahl zu stemmen. Und nicht nur das – zusätzlich musste Uwe diszipliniert auf seine Ernährung achten. Denn um seine Ziele zu erreichen musste sich Uwe vor allem kohlenhydrat- und eiweissreich ernähren, um den notwendigen Muskelaufbau zu gewährleisten. Ein normaler Tag beginnt für Uwe schon mal mit „vier oder fünf Vollkornbröchten“ zum Frühstück – zum Mittag und Abendbrot gibt es „Reis oder Nudeln mit Fleisch“ – so Hering. Im Resultat blieb er so mit 92,7 Kilogramm Körpergewicht gerade 300 Gramm unterhalb der Grenze seiner eigenen Gewichtsklasse und konnte diesen Vorteil vollkommen für sich ausnutzen.

Am Wettkampftag selbst entschied sich Hering nach einer dreistündigen Autoreise für satte 230 Kilogramm Startgewicht in der Tiefkniebeuge, die dieser unproblematisch und formgemäß ausführte. Auf Grund der von den Kampfrichtern zweimalig bemängelten Tiefe in den beiden Folgeversuchen mit jeweils 240 Kilogramm, blieb es in dieser Übung jedoch dabei. In der nächsten Wettkampfübung ging es an Uwe’s Paradedisziplin das Bankdrücken – hier ist Uwe in jüngster Vergangenheit bereits Vize-Weltmeister und mehrfacher deutscher Meister geworden. Mit 220 Kilogramm im Startversuch setzte sich dieser hier bereits stark von seiner Konkurrenz ab – die im zweiten und dritten Versuch angepeilten 231 Kilogramm, welche einen neuen deutschen Rekord dargestellt hätten, bekam er jedoch aus Sicht der Kampfrichter auf Grund unsauberer Ausführung als ungültig bewertet. Im Kreuzheben konnte Hering mit 240 Kilogramm seinen Wettkampf erfolgreich als Sieger seiner Gewichtsklasse mit einem Total von insgesamt 690 Kilogramm (alle drei Übungen zusammengezählt) abschließen – sein bayerischer Konkurrent Johann Goldstein vom ACO Schrobenhausen erreichte mit 590 Kilogramm den Silberrang.

Im Rahmen der anschließenden Siegerehrung wurde dem erfolgreichsten Bad Lausicker Bankdrücker zudem noch eine Urkunde zu Ehren der Sportlerwahl des Jahres im Bereich Bankdrücken überreicht. Jene hatte sich Uwe auf Grund eines äußerst erfolgreichen Sportlerjahres 2015, in welchem er unter anderem EM-Bronze sowie WM-Silber holte und auch Gold beim Bundesländerkampf gemeinsam mit Team Sachsen nach Hause brachte. Für Hering ist dies jedoch nur der Auftakt für ein „hoffentlich noch erfolgreicheres 2016“. Denn seine nächste Station steht bereits jetzt fest: Ende April geht es für ihn nach Rödby in Dänemark zu den Europameisterschaften im Bankdrücken der Senioren.